Abenteuerreise Marokko

Entdecke Städte, Wüste & Meer und erklimme den 4167 Meter hohen Jbel Toubkal!

HÖCHSTER BERG
NORDAFRIKAS

SONNENAUF- &
UNTERGÄNGE genießen

STÄDTE
ENTDECKEN

KÜSTEN
WANDERUNG

AGAFAY
WÜSTE

KULTUR
ERLEBEN

AUTHENTISCH, KURZE WEGE UND VIEL ABENTEUER

Marokko, ein Abenteuer aus 1001 Nacht. Eintauchen in eine orientalische Welt aus aufregenden Souks, duftenden Gewürzen und atemberaubender Natur. Diese Reise ist der perfekte Mix aus Abenteuer, Kultur und Erholung. Die Besteigung des höchsten Berges Nordafrikas, aufregende pulsierende Städte und die schönsten Ecken am Meer abseits der Touristenmassen entdecken.

Die Reisezeit auf der Straße ist kurz gehalten, sodass wir mehr Zeit haben, die atemberaubenden Landschaften und Abenteuer zu genießen. Weniger Zeit hinter der Glasscheibe, dafür umso mehr Zeit an der frischen Luft. Wir tauchen ein und erleben die Verbindung von Abenteuer und Kultur auf eine ganz besondere Weise. Für die Fahrt in die Sahara Wüste von bis zu 3 Tagen im Bus, ist die Zeit zu schade und zu kurz.

Technik:

Schwierigkeitsbewertung Technik

Mittel:

Sie sollten Erfahrung im Wandern mitbringen und 'trittsicher' sein. Dies bedeutet, dass Sie auch auf weniger guten Wegen nicht unkontrolliert rutschen und stets sicher auftreten. Die Wege sind in der Regel gut erkennbar. Das Gelände ist teilweise steil, Absturzgefahr kann bei Leichtsinn nicht ausgeschlossen werden.

Ausdauer:

Schwierigkeitsbewertung Ausdauer

Mittel:
Ausdauer für Touren mit einer Gehzeit (echte Gehzeit ohne Pausen) bis zu 7 Std. und bis max. 1200 Höhenmeter im Auf- und Abstieg.

Termine 2024:

Bei der Abenteuerreise mit Auszeit für Mich, erwartet dich ein unvergessliches Erlebnis in Marokko. Von den majestätischen Bergen bis zur endlosen Wüste und schließlich entlang der malerischen Küste – wir erkunden dieses faszinierende Land in all seiner Vielfalt. Dabei kommen wir der Kultur und den Menschen ganz nah und erleben die herzliche Gastfreundschaft, die Marokko auszeichnet.

Preis: 1040€ p. P

An- / Abflug

Marrakesch / Marokko Dauer: Samstag - Sonntag

Reiseverlauf

Marrakech - Agafay Wüste - Toubkal Trekking - Essaouira - Sidi Kauki - Marrakech

Transport

Klimatisierter Minibus für alle Transfers

Ablauf

Das Programm ist größtenteils vorgeplant, dennoch gibt es Tage mit Freizeit zum relaxen und erkunden

Gruppengröße

max. 12 Personen

Übernachtung

gehobene Riads, Luxus Berber Zelte, Berghütte & Guesthouse am Strand / meist DZ

Leistungen und Details

8 Nächte 

Die Übernachtung erfolgt meist im Zweibettzimmer, außer 3x im Mehrbettzimmer im Bergdorf Imlil und in der Berghütte. Einzelzimmer gegen Aufpreis und Verfügbarkeit möglich.

  • 1x Übern. (DZ) im Luxus Camp in der Agafay Wüste; inkl. Frühstück („Emeraude Luxury Camp“)

  • 2 x Übernachtung (DZ) in Marrakesch in einem gehobenen Riad inkl. Frühst.

  • 2 x Übernachtung (DZ) in einem tollen Riad in Essaouira inkl. Frühstück

  • 1 x Übernachtung auf einer Berghütte (Vollpension)

  • 2 x Übernachtung im Guesthouse im Bergdorf Imlil (Vollpension)

  • Flughafen Transfer
  • alle Übernachtungen laut Programm
  • alle Transfers im klimatisierten Minibus
  • Kochkurs bei Berberfamilie in den Bergen
  • 3 Tägige Gipfeltour zum Jbel Toubkal (Vollverpflegung inkl. Gepäcktransport)
  • Int. Mountain Leader für die gesamte Tour (deutschsprachig)

Tour Ablauf:

An- & Abreise

Zielflughafen Marrakesch Menara

  • Es wird zwei Transfers zwischen 14 & 17 Uhr geben, je nachdem wann die meisten Teilnehmer ankommen.

  • Wenn du eher ankommst, kannst du auch bequem Bus oder Taxi Richtung Medina nehmen.

  • frühere Abreise: Ab Samstag ca. ab 19:00 Uhr möglich, wenn wir wieder zurück in Marrakesch sind. Das heißt dein Flug kann frühestens um 21 Uhr gehen. Du könntest auch von Essaouira heimfliegen.

  • Am Sonntag dem Abreisetag wird es ebenfalls 2 Sammeltaxis zum Flughafen geben, je nachdem wann die meisten fliegen.

  • Eine Unterkunft für eine frühere An- oder spätere Abreise muss eigens organsiert werden.

höchster Berg Nordafrikas & einfachster 4000er der Welt

Der Jbel Toubkal ist einer der einfachsten zu besteigenden 4000er der Welt. Der Aufstieg auf den höchsten Berg Nordafrikas erfordert dennoch viel Kondition und Willen. Bis zum Basecamp auf 3400m ist es eine Wanderung auf sehr gut ausgebauten Pfaden. Du kannst auch nur bis dahin mitwandern.

Vom Basecamp zum Gipfel solltest du Trittsicher sein, es geht nun viel über Steine und Geröll. Ggf. je nach Jahreszeit ziehen wir über den Schnee Steigeisen an. Keine Vorerfahrung im Hochtourengehen notwendig, wir gehen ohne Seil, steile Flanken gibt es sehr wenige.

Durch zwei Akklimatisierungstage und die Nacht im Basecamp sind wir auf die Höhe gut vorbereitet. Mullis tragen dein Gepäck, du hast nur einen Tagesrucksack auf dem Rücken.

Exklusiv (nicht im Preis enthalten)

  • An – & Abreise nach Marrakesch

  • Steigeisen und Stöcke je 10, -€

  • optional am Strand oder Wüste: Reiten, Surfen, Quad Safari, Buggy Safari, Heißluftballon fliegen, Kamelritt in den Sonnenuntergang

  • Private Ausgaben für Snacks & Abendessen in Marrakesch, Essauouira und in der Wüste

  • Trinkgelder für lokale Träger, Fahrer, Koch etc. ca. 30, -€ p.P.

Highlights der Reise

Neugierig was dich alles erwartet? Hier ein kleiner Einblick in unser gemeinsames Abenteuer in Marokko.

Tour Ablauf

Anreise & Marrakesch erkunden

Salam Marokko, wenn ihr am Flughafen angekommen seit, werdet ihr bereits empfangen und zu eurem Riad innerhalb der Medina gefahren. Danach ist es Zeit die Stadt mit Teilen der Gruppe oder auf eigene Faust zu entdecken, wie du magst. Unser Zuhause für die Nacht befindet sich fußläufig zu den Souks mit ihrem bunten Treiben. Wenn der Abend hereinbricht, dann erwacht der Djemaa el-Fna auch Platz der Gaukler genannt. Er ist Marrakeschs pulsierendes Zentrum und vermutlich einer der bekanntesten Plätze in ganz Afrika, Eindrücke für die Ewigkeit.

 

Marrakesch erkunden & Agafay Wüste erleben

Nach dem leckeren typischen Frühstück ist noch bis ca. 13 Uhr Zeit, individuell die Stadt zu erkunden und kulinarische Köstlichkeiten zu probieren. Nach einer Stunde Fahrzeit mit unserem Minivan kommen wir schließlich in der atemberaubenden Agafay Wüste an. Unser Luxus Camp für die Nacht hat einen Swimmingpool und viele Plätze um die Seele baumeln zu lassen oder die atemberaubende Landschaft mit deinem Guide zu Fuß erkunden. Oder wie wäre es in den Sonnenuntergang auf einem Kamel zu reiten oder auf dem Quad oder Buggy durch die Wüste zu düsen. Abends am Lagerfeuer lauschen wir den Gesängen der Berber, tanzen und singen und genießen die Sternenklare Nacht.

Agafay Wüste – Wanderung im Atlas Gebirge – Imlil ( 1750m )

Gehzeit: 4 Std / 800m ↑ / 800m ↓ / 8 km

Sonnenaufgang in der Wüste, wie kann ein Tag schöner starten? Von hier sehen wir bereits die Berge des Hohen Atlas und unser großes Ziel, den Jbel Toubkal. Nach dem Frühstück fahren wir ca. 1 Stunde in das Bergdorf Imlil. Die heutige Tagestour in der Bergwelt des Hohen Atlas dient der Akklimatisierung. Das Abendessen werden wir gemeinschaftlich bei einem Kochkurs zubereiten. Wir schlafen in einem Guesthouse mit Zwei- und Vierbettzimmern.

Wanderung zum Toubkal Basecamp

Gehzeit: 6,5 Std / 1500m ↑ / 0m ↓ / 13 km

Mit einem Tagesrucksack starten war in das große Abenteuer Jbel Toubkal Besteigung. Die Mulis tragen unser restliches Gepäck für die Bergtour. Der Aufstieg zum Basecamp, bietet uns eine traumhafte Bergkulisse auf das Atlasgebirge. Wir durchwandern typische Berberdörfer, durchschreiten Gewässer und wandern entlang von Wasserfällen. Nach ca. 3,5 Stunden gibt es in einem kleinen Bergdorf Mittagessen. Auf dem weiteren Weg können wir uns immer wieder an frisch gepressten Orangensaft erfreuen. Unsere eigenen Köche, welche das Essen mit den Mullis zum Basecamp geschleppt haben, verköstigen uns mit Köstlichkeiten aus aller Welt. Wir verbringen die kurze Nacht im Lager, nur für unsere Gruppe.

Jbel Toubkal 4170m – Basecamp Imlil 1750m

Gehzeit: 9 Std / 960m ↑ / 2400m ↓ / 18 km

Ca. 4 Uhr am Morgen geht es im Schein der Stirnlampen Richtung Gipfel. Über uns die Sterne und mit der Zeit verfärbt sich der Horizont über Afrika in den schönsten Farben. Nach ca. 3 Stunden Aufstieg stehen wir hoch oben auf dem Dach Nordafrikas, voller Stolz und Glücksgefühle. Die ersten Sonnenstrahlen des Tages wärmen unsere Haut und wir genießen die spektakuläre Aussicht. Bis zum Mittagessen sind wir wieder im Basecamp. Hier stärken wir uns nochmal für den Abstieg nach Imlil, wo wir die Nacht im Guesthouse verbringen, welches wir bereits kennen.

Option: Wenn du nicht mit auf den Gipfel steigen möchtest/kannst, hast du die Möglichkeit, im Basecamp zu warten. Wir kehren dorthin zum Mittagessen nach der Gipfelbesteigung zurück und steigen dann gemeinsam ab.

Essaouira erkunden

Ab ans Meer, in „Stadt des Windes“. Ca. 3 Stunden dauert die Fahrt, Zeit zum entspannen. Die kleine Hafenstadt Essaouira ist die Stadt der Galerien und Künstler, Oase für Aussteiger, Globetrotter, Musiker — nicht nur Jimi Hendrix oder Cat Stevens trieb es Ende der 60er Jahre hierher. Die Medina mit ihrem orientalischen Leben ist zwar nicht so groß wie die in Marrakesch, aber verlaufen kann man sich trotzdem. Und wenn du genug vom Trubel hast, dann kannst du am Hafen oder am kilometerlangen Sandstrand entspannen und die Seele baumeln lassen. Heute kann jeder für sich unterwegs sein und auf Entdeckungsreise gehen, ganz ohne Programm. Übernachten werden wir in einem wunderschönen Riad mit Dachterrasse, unweit der Medina.

Steilküstenwanderung & Hinterland entdecken – oder Freizeit

Gehzeit: 5 Std / 250m ↑ / 250m ↓ / 12 km

Wenige Kilometer von Essaouira hört der Trubel auf und das Küstenparadies beginnt. Die heutige Wanderung verläuft zur Hälfte an der Steilküste und zu anderen Hälfte durch das Hinterland. Dabei kommen wir den Einheimischen Berbern ganz nah und lassen uns Geschichten erzählen aus früherer Zeit. Wir wandern auf schmalen Pfaden durch eine Heidelandschaft und Argenwäldern wo Ziegen und Schafherden je nach Jahreszeit zu Fressen finden. Die Route gibt tolle Panoramablicke über den Atlantik. Wir befinden uns hoch über dem Meer, mit immer wieder neuen Aussichten auf schöne Buchten und die weiten weißen Sandstrände. Hier haben einige Fischer ihre Häuser direkt an den Felsen gebaut und gehen dem täglichen Fischfang nach. Wir wandern an der Oase von Sid Mbark vorbei, gesäumt von großen Sanddünen und Felsformationen, ein idyllischer Platz für ein Picknick. Zeit um ins Meer zu springen haben wir natürlich auch. 

Danach geht es zurück nach Essaouira und es bleibt noch genug Zeit für eigene Entdeckungstouren in Stadt oder am Strand. Den Abend können wir auf einer Rooftop Bar oder beim Markttreiben ausklingen lassen 

Chillen und Adrenalin / Essauira – Marrakesch

Bis ca. 14:00 Uhr steht dir die Zeit offen zur freien Gestaltung. Entweder magst du einfach nur am Meer chillen, oder wenn du es aufregender magst warum nicht auf einem Araberpferd am Strand reiten oder mit dem Quad  durch die Meterhohen Dünenlandschaften und am Kilometerlangen Sandstrand rum düsen? Vielleicht magst du dich aber auch im Surfen ausprobieren? Und wenn du lieber wandern magst, dann gibt es auch hier viel zu entdecken in unmittelbarer Umgebung. Danach heißt es ca. 3 Stunden Fahrt zurück nach Marrakech, wo wir die unvergessliche Tour auf einer Rooftop-Bar ausklingen lassen und vielleicht nochmal das Tanzbein auf einer Party schwingen.

Marrakesch – Abreise

Nach einer letzten Nacht in einem schönen Riad im Herzen der Medina ist es Zeit “ good bye “ zu sagen. Ein Transfer bringt dich wieder zum Flughafen. Oder du bleibst noch etwas länger zum erkunden von Stadt und Land.

Wichtige reise infos

Alles rund um Ausrüstung

  • Du bekommst bei Buchung eine Packliste zugeschickt.

  • Generell gilt: 1x Daypack ca. 20 Liter, 1x Große Tasche oder Koffer, 1x kleine Tasche/ Duffelbag welche dir die Mulis ins Basecamp tragen.

  • Stöcke & Steigeisen können geliehen werden

  • Ein Schlafsack für die Hütte im Komfort Temperaturbereich um die 10 Grad, es gibt zwar Decken aber es kann trotzdem frisch werden. Kann bei Bedarf auch geliehen werden aber ich empfehle einen eigenen.

Wetter, was zu wissen ist.

  • In den Sommermonaten ist es in Stadt und Wüste viel zu heiß.

  • Reisezeitraum April oder Anfang November

  • In Marrakesch wird um die 25-30 Grad warm sein.

  • Die Tagestemperaturen in der Agafay Wüste sind etwa gleich wie in Marrakesch, Nachts kann es durchaus frisch werden. Die Zelte sind aber beheizt und haben warme Decken.

  • Auf dem Gipfel des Jbel Toubkal kann die gefühlte Temperatur durch den Wind gefühlt – 10 Grad haben. Auf der Berghütte gibt es Decken und wir haben unsere warmen Schlafsäcke.

  • Am Meer kann es etwas windig sein aber sehr angenehm um die 25 Grad.

Gut versorgt und informiert.

  • Empfehlenswert ist sich am Flughafen eine günstige Simkarte zu kaufen um die hohen Roaming-Gebühren zu umgehen oder einfach Flugmodus und abschalten
  • Im Atlas Gebirge haben wir nur schlechten Empfang, sonst auf der ganzen Reise ein sehr gut ausgebautes Mobilfunknetz.
  • Marokko hat Steckdosen und Stecker der Typen C und E, während Deutschland Steckdosen und Stecker der Typen C und F hat.
  • Reiseadapter französischer Stecker empfohlen
  • Bargeld kannst du am Flughafen wechseln, die Wechselstuben in der Stadt haben aber meist bessere Wechselkurse.
  • Oder du hebst bequem Geld am Automaten ab.
  • Generell hat Marokko Bargeld Kultur und man gibt immer mindestens 10% Trinkgeld. Nur in ausgewählten Restaurants kannst du mit Karte zahlen.
  • Essen gehen ist für unsere Verhälnisse Relativ günstig, z.B. Bier 1,50, -€ ein Tagine mit Hühnchen 5, -€, Suppe 1, -€, Couscous mit Gemüse 4, -€.

NICHT vergessen!

  • Für die Einreise brauchst du mit der deutschen Staatsangehörigkeit einen gültigen Reisepass. Es besteht bei touristischen und geschäftlichen Reisen bis zu 90 Tagen keine Visumpflicht.
  • Solltest du eine andere Staatsangehörigkeit haben, informiere dich vor der Einreise über die aktuellen Einreisebestimmungen auf den Seiten vom Auswärtigen Amt deines Landes.
  • Für die direkte Einreise aus Deutschland sind keine Impfungen vorgeschrieben.
Nach oben scrollen
Consent Management Platform von Real Cookie Banner